Was ist Mediation?

Mediation ist eine Alternative zum gerichtlichen Verfahren und erspart langfristige zermürbende Auseinandersetzungen.

Mediation schafft Gewinner auf beiden Seiten.

Mediation ist keine Eheberatung, Familienberatung, juristische Beratung oder psychologische Beratung.

Mediation sorgt für Konfliktlösungen.

In der Mediation geht es nicht um Vergangenheitsbewältigung sondern um konkrete Lösungen, die das Zusammenleben und die Kommunikation verbessern.

 

Was ist die Aufgabe des Mediators?

Der Mediator ist kein Schlichter, Berater oder Therapeut. Er unterstützt die Konfliktparteien dabei, eine eigene faire und rechtsverbindliche Lösung zu erarbeiten. Der Mediator verhält sich neutral und ist vor allem um die Lösung des Problems/Konfliktes bemüht.

 

Ablauf der Mediation

  • Informationsgespräch und Mediationsvertrag
  • Sammeln der Konfliktthemen
  • Herausarbeiten der Interessen und Bedürfnisse
  • Entwickeln von Optionen für eine Lösung
  • Festlegung der Fairnesskriterien
  • Aushandeln von Lösungen
  • Schriftliche Vereinbarung

 

Wenn es sich um rechtlich verbindliche Verträge handeln soll, ( z.B. Erb-oder Scheidungsmediation... ) müssen ggf. während der Mediation Fachleute hinzugezogen werde, wie zum Beispiel: Beratungsanwälte, Notar, Steuerberater...

 

Wie kommt ein Finanz- und Versicherungsmakler darauf Mediator zu werden?

Als Finanz-und Versicherungsmakler habe ich viele Familien besucht und kennengelernt. In dieser Zeit ist es immer wieder zu Trennungen oder Scheidungen meiner Kunden gekommen. Oft wurde ich gefragt, ob ich nicht "vermitteln" könnte bei der Auseinandersetzung über die Aufteilung des Vermögens/ Hauses etc.

Dies habe ich zum Anlass genommen eine Ausbildung zum Mediator in der Mediationswerkstatt in Münster zu machen ( 2007-2009 ).

Das Institut bildet aus nach den Richtlinien der Bundesarbeitsgemeinschaft für Familienmediation ( BAFM ).

Seit 2010 bin ich auch Mediator.

 

Wenn Sie mehr über Mediation wissen möchten, rufen Sie mich einfach an.